Zum Inhalt springen

Parmesan-Bouillon mit Pasta, Spiegelei und Brösmeli

12/09/2019

Parmesan-Bouillon mit Pasta, Spiegelei und Brösmeli

1 l kräftige Hühnerbouillon
1 Stk (40 g) Parmesanrinde
0,5 dl bestes Olivenöl
40 g Panko-Brotbrösel
Meersalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
4 Eier
250 g Fertig-Pastateig, in 5 cm breite Streifen schneiden

Die Bouillon mit der Parmesanrinde aufkochen und 10 Minuten köcheln lassen, dann die Parmesanrinde entfernen.

In einer weiten Bratpfanne 2 EL Olivenöl erhitzen und die Brotbrösel samt Salz und Pfeffer goldbraun rösten. Aus der Panne nehmen und beiseite stellen.

Die Pfanne mit Küchenpapier sauber reinigen. Das restliche Olivenöl zugeben und stark erhitzen. Die Eier während 2 Minuten zu knusprigen Spiegeleier braten.

Die Pastastreifen in sprudeldem Salzwasser ca. 3 Minuten al dente kochen und in 4 vorgewärmten Suppenteller verteilen. Die Bouillon darübergiessen und mit den Spiegeleier toppen. Brösmeli und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer darüber streuen

et voilà 😋

Tipp
Die Rinde vom Parmesan ist sehr hart und viele schmeissen sie deshalb weg, das muss nicht sein. Der Rand des Parmesans eignet sich wunderbar für Suppen, zum Beispiel Minestrone oder Parmesansuppe. In einer Suppe kann man die Rinde wunderbar auskochen und der Geschmack bleibt in der Suppe enthalten. Auch für Eintöpfe eignet sie sich gut und verleiht einen besonderen Parmesangeschmack. Versuche es selbst, du wirst merken, dass die Suppen mit der gekochten Rinde viel mehr Geschmack bekommen.

From → Leckereien, Suppen

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: