Zum Inhalt springen

Spaghetti alla Bottarga nach sardischer Art

27/03/2019

Grundsätzlich kann Bottarga aus dem Rogen verschiedener Fische hergestellt sein. Für dieses sardische Rezept empfiehlt sich „Bottarga di muggine“, der an der Sonne getrocknete und gesalzene Rogen der Meeräsche.

Spaghetti alla Bottarga

200 g Spaghetti (Empfehlung: „Rummo“ von Coop)
25 g Meeräschen-Bottarga (Empfehlung: „Bottarga di Orbetello“ von Coop)
2 Frühlingszwiebeln, ersatzweise 1 gehackte Zwiebel
2 EL Butter, zum andämpfen der Zwiebeln
1 EL Butter, zum untermischen
1 EL glattblättrige Petersilie, fein gehackt
wenig abgeriebene Zitronenschale
getrocknete Chiliflocken, nach Belieben

Von der Bottarga das Häutchen abziehen, dann mit einem Sparschäler in hauchdünne Scheiben, diese mit einem Messer so fein wie möglich hacken. Einige ganze Scheiben für die Garnitur beiseite legen).

Frühlingszwiebeln mit dem schönen Grün in sehr dünne Scheiben schneiden, mit einer grossen Prise Salz und der Butter in eine beschichtete Bratpfanne geben. Auf kleine Hitze schalten und unter gelegentlichem Umrühren hellgelb andämpfen.

Spaghetti in kochendem Salzwasser al dente garen, dann direkt aus der Pfanne tropfnass zu den Zwiebeln geben, Petersilie, Zitronenabrieb, Chiliflocken, Butter und die gehackte Bottarga dazugeben und alles sorgfältig und gut vermischen.

Spaghetti in vorgewärmte Teller geben und mit den beiseite gelegten Bottargascheibchen garnieren.

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: