Zum Inhalt springen

Crostini mit Lardo und mit Piment d’Espelette gewürztem Akazienhonig

26/08/2017

Lardo Crostini mit Piment d’Espelette gewürztem Akazienhonig

für ca. 48 kleine Crostini
10 Salbeiblätter, in feine Streifen schneiden
1 Knoblauchzehe, gepresst
3 EL Olivenöl
2 Pain Sarment, Frischback-Parisettes von Terrasuisse
6-8 dünne Scheiben Lardo
3 EL Akazienhonig
2-3 Prisen Piment d’Espelette oder Chiliflocken

Den Backofen auf 240 Grad vorheizen.

Die Frischback-Parisettes in dünne 5mm Scheiben schneiden und auf 2 mit Backpapier belegte Bleche legen. Salbeiblätter und Knoblauch mit dem Olivenöl mischen. Auf den Brotscheiben verteilen.

Die Crostini im vorgeheiztem Ofen auf der mittleren Rille 4 Minuten backen.

Die Lardoscheiben in 48 Stücke teilen. Den Honig mit dem Piment d’Espelett oder den Chiliflocken verrühren.

Die Crostini aus dem Ofen nehmen und sofort mit den Lardoscheiben belegen. Kurz stehen lassen, bis die Lardoscheiben glasig aussehen. Dann jeweils etwas gewürzten Honig auf den Lardo geben. Die Crostini sofort servieren.

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: