Zum Inhalt springen

Melonen-Risotto mit Rohschinken-Chips

14/08/2017

Melonenrisotto mit Rohschinkenchips

für zwei:
1 Schalotte, fein gehackt
3 EL Butter
180 g bester Risottoreis: z.B. Carnaroli Acquerello
1 dl weisser Sherry
1 Briefli Safran
5 dl Gemüsebouillon
1 kleine Charentais Melone
100 g Serrano oder Bündner Rohschinken, 4 Tranchen für die Chips, den Rest fein gehackt.
50 g Parmesan, frisch gerieben
1 gute Prise Zucker
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 Bund glattblättrige Petersilie, fein gehackt

Den Rohschinken auf ein Blech mit Backpapier legen und im Ofen bei 180 Grad ca. 8 Minuten backen, bis die Tranchen knusprig sind. Kurz auskühlen lassen.
Die Melone halbieren und entkernen. Dann in schmale Schnitze und diese in mundgerechte Stücke schneiden.

Die Bouillon zum Kochen bringen und auf kleinster Hitze warm halten. Die Schalottenwürfel in 1 EL Butter glasig schwitzen. Den Reis dazustreuen und unter Rühren andämpfen, bis er rundum glänzt.

Den Sherry mit dem Safran dazugeben, fleissig umrühren und einkochen lassen. Eine Schöpfkelle voll Bouillon dazugiessen und rühren, bis sie fast eingekocht ist. Restliche Bouillon nach und nach dazugiessen. Ca. 20 Minuten köcheln, bis der Risotto bissfest, aber noch leicht flüssig (all’onda) ist. Risotto vom Herd ziehen. Die Melonenwürfel, Parmesan, Schinkenwürfel, Peterli und 1 EL Butter unter den Risotto mischen und mit Salz, Pfeffer und wenig Zucker abschmecken.

Den Reis in einem Pastateller anrichten, die Rohschinken-Chips hinein stecken – et voilà….

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: