Zum Inhalt springen

Spaghettini-Gratin mit Basilikum, Spinat und Ei

30/09/2019

für 😋😋

200 g Spaghettini Nr. 2, siehe Tipp
125 g Spinatsalat
1 Bund Basilikum
1 dl Rahm
50 g Parmigiano Reggiano, frisch gerieben
Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Piment d’Espelette oder Cayennepfeffer
4 Eier

Eine Pfanne mit reichlich Wasser aufkochen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Gratinform ausbuttern.

Das kochende Wasser gut salzen. Die Spaghettini hineingeben und darin 6–7 Minuten bissfest garen. Nach 3 Minuten Kochzeit den Spinat hineingeben und mitgaren. Alles abschütten und gut abtropfen lassen.

Während die Teigwaren kochen, einige kleinere Basilikumzweiglein für die Garnitur beiseitelegen. Das restliche Basilikum fein hacken. In einer mittleren Schüssel das Basilikum mit dem Rahm, dem Käse, frisch gemahlenem Pfeffer und Piment d ̓ Espelette gut verrühren.

Die abgetropften Spaghettini unter die Rahmmasse mischen und wenn nötig nachwürzen. Mit Hilfe eines Schöpflöffels und einer Gabel die Spaghettini in 4 Portionen aufrollen und als Nestchen in die vorbereitete Gratin-Form legen. Die Eier in eine Tasse aufschlagen und von dort in die Pasta-Nestchen gleiten lassen.

Den Spaghetti-Gratin sofort in der Mitte des vorgeheizten Ofen 15–20 Minuten backen. Herausnehmen und mit dem beiseitegelegten Basilikum garnieren.

Tipp
Für diesen Express Gratin empfiehlt es sich, möglichst dünne Teigwaren, sogenannte Spaghettini zu verwenden. Man erkennt sie auch an der Nummerierung auf der Packung – es ist die «Nr. 2». Spaghettini haben in der Regel eine Kochzeit von nur 6–7 Minuten.

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: